Leb wohl, mein Freund!

DSC06121 (Medium)

Meinen Schlafsack hatte ich ungefähr 15 Jahre lang. Sein Reißverschluss war seit ungefähr 10 Jahren kaputt. Er hat aber immer schön warm gehalten. Viele Freunde haben darin übernachtet, meist angetrunkene. Ich habe ihn meistens auch nur benutzt, um bei Freunden zu übernachten.

Auf seiner letzten großen Reise ist er nochmal richtig zum Einsatz gekommen. Die erste kalte Nacht in Kapstadt, kalte Wüstennächte in Namibia, kalte und bedrohliche Nächte in Delhi, kalte und erschöpfte Nächte in Kalaw.

Ursprünglich wollte ich ihn schon auf Sansibar zurücklassen, weil ich dachte, dass ich ihn ab dort nicht mehr brauche. Kurz zuvor, in Malawi, ist eine Flasche Bier auf ihm ausgelaufen. So wollte ich ihn nicht enden lassen und habe ihn für 5 Dollar von einer Frau reinigen lassen, Handwäsche. Sehr gut hat er dann gerochen, und ich habe es nicht mehr übers Herz gebracht, ihn zurückzulassen, außen am Rucksack hat er auch nicht gestört. Und wie oft war ich froh, dass ich ihn noch hatte.

In Neuseeland kann es sehr kalt werden. Da ich nicht wusste, ob er für Frost geeignet ist, und weil eben sein Reißverschluss kaputt war, musste ich ihn ersetzen und jetzt auf Tasmanien zurücklassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s